Deep Dive Public Sector

„Ungeliebt, unattraktiv, unbekannt? Wie Sie Talente für Ihre Organisation gewinnen“

Öffentlicher Dienst und Verwaltung haben es nicht immer leicht, sich als attraktive Arbeitgeber bei Bewerbern ins Blickfeld zu rücken. Durch die Digitalisierung und den Hype der Start-up-Szene wird dies nicht eben einfacher. In der halbtägigen Konferenz „Public Sector @TALENTpro“ lernen Recruiter aus der öffentlichen Verwaltung die wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Personalgewinnung kennen und können sich ganz konkret mit Experten über ihre Recruiting-Ansätze austauschen. 

22.03.2018

9:15 – 09:30 Uhr

Begrüßung

Dr. Hans-Joachim Heßler

Dr. Hans-Joachim Heßler
Präsident des Landgerichts München I

Lebenslauf

  • geb. 1958 in München
  • Volkschule an der Südlichen Auffahrtsallee
  • Wittelsbacher Gymnasium (humanistischer Zweig)
  • 1972 – 1974 wegen Versetzung des Vaters in Essen, dort Besuch des Burggymnasiums
  • 1977 Abitur am Wittelsbacher Gymnasium
  • 1977 – 1982 Studium der Rechtswissenschaften an der LMU, erstes Staatsexamen
  • 1982 – 1985 Referendariat, dann zweites Staatsexamen (Platzziffer 1)
  • 1984 Promotion zu einem Thema des Internationalen Privatrechts (summa cum laude, Fakultätspreis)

Laufbahn in der Justiz

  • 1985: Regierungsrat im Bayerischen Staatsministerium der Justiz
  • 1987 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft München I, allgemeine Strafsachen
  • 1988: Richter am Amtsgericht München (Mietabteilung)
  • 1990 – 2000: Oberregierungsrat, Regierungsdirektor, Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium der Justiz, erst Personalabteilung, dann Zivilrechtsabteilung
  • 2000 – 2002: Richter am Oberlandesgericht München, allgemeiner Zivilsenat
  • 2002: Bayerische Landesvertretung Berlin
  • 2003 – 2008: Bayerisches Staatsministerium der Justiz: Zivilrechtsabteilung
  • u. a. Beschäftigung mit der Patientenverfügung
  • 2008- 2012: Vizepräsident des Oberlandesgerichts München
  • Seit 1.7.2012: Präsident des Landgerichts München I
  • Seit 2010 zusätzlich berufsrichterliches Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs

09:30 – 10:15 Uhr

Fachkräftemangel hausgemacht? Tipps für die Visitenkarte als Arbeitgeber

Die Klagen der Arbeitgeber angesichts fehlender ITler, Ärzte, Erzieher und Verwaltungskräfte sind laut. Aber was wird tatsächlich dagegen getan? Austauschbare Stellenanzeigen, nichtssagende Karriereseiten und sperrige Bewerbungsprozesse nähren den Vorwurf, dass der Fachkräftemangel hausgemacht ist. Stefan Döring gibt Einblicke in die Realität der Jobsuche heute, leitet Handlungsbedarfe für die Personalgewinnung ab und gibt Tipps zur Optimierung der 3 wesentlichen Visitenkarten als Arbeitgeber.

Stefan Döring

Stefan Döring
Leading HR - Für ein besseres Personalmanagement

Stefan Döring ist seit 20 Jahren Personalmanager aus Leidenschaft. Früh hat er als Leiter Personalmarketing Trends gesetzt. Er etablierte als Erster einen Behördenauftritt auf Xing, definierte Social Media Guidelines und verantwortete die erste stadtweite Mitarbeiterbefragung der bayerischen Landeshauptstadt. 

Heute unterstützt er Organisationen auf dem Weg zu einem attraktiven Arbeitgeber im Sinne des Employer Brandings. Das Arbeitgeberimage des öffentlichen Dienstes als Branche zu steigern, ist ihm ein Anliegen. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit sind neue Wege in der Personalgewinnung sowie der Umgang mit den Auswirkungen der Digitalisierung. Personalarbeit als interne Dienstleistung zu professionalisieren, treibt ihn an. 

Stefan Döring arbeitet als Berater, Speaker und Autor. Er bloggt rund um Themen des Personalmanagement unter 
https://leadinghr.blog. Zu seinen Kunden gehören Behörden, Verbände, NGOs und der Mittelstand. Mehr Informationen zu seiner Arbeit und zu seiner Person finden Sie unter https://stefandoering.net.

 

 

10:15 – 10:30 Uhr

Pause - Networking - Austausch

10:30 – 11:15 Uhr

Wartest Du noch auf Bewerber oder findest du schon Kandidaten?
Jan Hawliczek, stv. Leiter Recruiting & Personalmarketing, BFFT GmbH

Noch nie war es auch für eher unbekannte Arbeitgeber einfacher, vielversprechende Talente aufzuspüren. Gleichzeitig war der Weg dorthin noch nie so komplex. Jan Hawliczek zeigt auf, was Personalgewinnung mit Active Sourcing erfolgreich macht. Gleichzeitig spricht er über das notwendige Mindset der Mitarbeiter, die passenden Strategien und den rechtlichen Rahmen in diesem Bereich. Alles in allem ist sein Vortrag eine wilde Fahrt durch das Active-Sourcing-Wunderland.

Jan Hawliczek

Jan Hawliczek, stv. Leiter Recruiting & Personalmarketing, BFFT GmbH
(ab 1.02.2018 - Head of Talent Acquisition, AKKA Technologies Germany)

Jan Hawliczek brennt seit 2011 leidenschaftlich für die Bereiche Active Sourcing, Personalmarketing, Employer Branding und HR-Tech. Als Digital Native und Kind der Generation Y bringt er zudem alles mit, was man auf Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Co. benötigt, um auf Augenhöhe mit der Zielgruppe zu kommunizieren. Dadurch ist er immer nah dran an Trends und erarbeitet so erfolgreiche Strategien und Maßnahmen für Zielgruppen und Plattformen. 

11:15 – 11:30 Uhr

Pause - Networking - Austausch

11:30 – 12:15 Uhr

Einstellung ist Einstellungssache – oder: Vom Bewerber zum Menschen!

Der Arbeitsmarkt verändert sich immer stärker zugunsten der Arbeitnehmer. Die Zeiten, in denen Arbeitgeber „die Stärkeren“ waren, sind für viele Jobs vorbei - erst recht in der öffentlichen Verwaltung. Was nun?... Ein Umdenken der handelnden Personen ist nötig! Was passiert, wenn Arbeitgeber Bewerber auf einmal wie Menschen behandeln? Und wie kann das konkret aussehen? Was bedeutet das für den Arbeitgeberauftritt, aber auch für den ganzen Bewerbungsprozess, die Kommunikation und die Personalauswahl?

Henrik Zaborowski

Henrik Zaborowski, Recruitingspezialist, Redner und Blogger

Seit 16 Jahren verbindet Henrik Zaborowski Recruitingerfahrung mit dem Einblick in die neuesten (technologischen) Entwicklungen der Recrutingszene. Er ist Kommunikator, Storyteller, Vermittler, Moderator, Querdenker und Freigeist. Und über die Zuschreibung “Luther des Recruitings” freut er sich sehr.

12:15 – 13:00 Uhr

Mit Wertschätzung erfolgreich Personal gewinnen

Die Herausforderungen des Landkreises Darmstadt-Dieburg in der Personalgewinnung ähneln denen anderer Behörden: Fachkräftemangel, starke Konkurrenz mit markenstarken Wirtschaftsunternehmen, überalterte Belegschaft. Dennoch macht der LaDaDi einiges anders als seine Mitbewerber. Bettina Mehner zeigt, wie mit Änderungen in der Bewerberkommunikation oder einem neuen Wording in Stellenanzeigen Behörden positiv aus der Masse herausstechen und sich gegen die Konkurrenz behaupten können. Sie beleuchtet zudem, welche Effekte solch ein wertschätzender Umgang mit Bewerbern auch nach innen, auf die eigene Unternehmenskultur, hat.

Bettina Mehner

Bettina Mehner, Personalmarketing, Landkreis Darmstadt-Dieburg

Tickets:
109,- Euro für Vertreter der öffentlichen Hand, öffentlicher Organisationen und NGOs
299.- Euro für HR-Dienstleister 

Bitte beachten: Im Ticket der Konferenz "Public Sector @TALENTpro" ist das Expofestival bereits enthalten.


Tickets

Hauptmedienpartner

Partner

Medienpartner